Buchtipp: Identitti von Mithu Sanyal

Im Roman IDENTITTI von Mithu Sanyal wird auf krawallige, humorvolle Weise eine vielschichtige Debatte über Identitätspolitik geführt. Saraswati, renommierte Professorin für Postcolonial Studies, wird gleich zu Beginn des Romans entlarvt, sich als BiPoC ausgegeben zu haben. Durch die Aufdeckung des umgekehrten Passings gerät das Leben ihrer ehemaligen Lieblingsschülerin Nivedita ins Wanken.

Buchtipp: Sprache und Sein von Kübra Gümüşay

Über die Verantwortung von Sprache – Wer wird durch meine Worte angesprochen, wer ausgeschlossen und wer wird diskriminiert? Dieses Buch hat mir mit voller Klarheit gezeigt, dass es nicht egal ist, wie und was gesprochen wird. Sprache ist mächtig. Sie verändert unsere Wahrnehmung. Genau deshalb ist es auch wichtig, sich dessen bewusst zu sein und […]