Fremdbezeichnungen sind Bezeichnungen, die Personen nicht für sich selbst gewählt haben. Sie sind oftmals verletzend, rassistisch und werden benutzt, um auszugrenzen.

Fremdzuschreibungen sind Zuschreibungen, die von nicht betroffenen Menschen erfunden werden, um über marginalisierte Gruppen zu sprechen und sie zu den Anderen zu machen. In diesem Zusammenhang wird von Andersmachung oder Othering gesprochen.

Für ein respektvolles und anerkennendes Miteinander sollten immer Selbstbezeichnungen genutzt werden.

Ähnliche Einträge